Große Freude im UfU: Das Projekt kliQ 2.0 ist beim Wettbewerb „Klimaschutzpartner des Jahres 2024“ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet worden. Das Fachpublikum der Berliner Energietage hatte die Wahl zwischen 18 eingereichten Projekten, kliQ 2.0 erhielt mit Abstand die meisten Stimmen. Der Preis wurde in der Berliner IHK durch Britta Behrendt, Staatssekretärin für Klimaschutz und Umwelt, überreicht.

 

kliQ 2.0 wird aktuell an 10 Schulen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler können dabei ihre eigenen Ideen umsetzen. Ob als Energiedetektive dem Verbrauch von Strom und Wärme auf der Spur, aktiv strampelnd beim Fahrradkino oder in einem komplett eingenebelten Klassenraum für besseres Lüftungsverhalten: Kreative Einfälle für weniger Energieverbrauch und mehr Klimaschutz werden in den Klassen direkt umgesetzt.

 

Im Rahmen des Projekts erhalten die Schulen professionelle Unterstützung durch die Expert*innen des UfU. Die Erfolge des von der Senatsumweltverwaltung und dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf geförderten Projekts sind beachtlich. An der Wilma-Rudolph-Schule konnte der Heizenergieverbrauch um 7% reduziert werden, das hat mehr als 10.000 Euro eingespart. In mehreren Gebäuden der Mühlenau-Grundschule konnte der Energieverbrauch um mehr als 35% gesenkt werden.

Weitere Infos zum Projekt gibt es hier

Eindrücke aus dem Projekt: