Motiviert durch die Klimaschutzdebatten konnte mit Beginn der Heizperiode 2008/09 das Energiespar-Programm (GSE = Gruppe schulinternes Energiemanagement) in Hannover gestartet werden. Dank der Förderung aus Mitteln der Klimainitiative des Bundes (80% der Kosten) erhielten die Schulen eine neu konzipierte Projektbetreuung. Im Mittelpunkt steht dabei eine intensive, individuell gestaltete Betreuung vor Ort durch das UfU, in die alle Nutzergruppen – Schüler/innen, Lehrkräfte, Hausmeister- eingebunden sind.

Damit wurde das Energiesparprojekt der Stadt Hannover substantiell umgebaut und auf das bewährte System des UfU umgestellt. Zuvor wurden ausschließlich Fortbildungen für Lehrkräfte angeboten, die dann als „Einzelkämpfer“ an den Schulen aktiv waren.

Mittlerweile läuft das Projekt auch ohne Mittel der NKI weiter. Die Hannoveraner Schulen werden auch heute noch vom UfU-Team betreut. Unter den Teilnehmern sind Grund, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien und Förderschulen vertreten. Während der Pandemie sind GSE-Online-Veranstaltungen dazu gekommen, bei denen sich die Schulen zu Best Practice Tipps zur Durchführung der Energiesparprojekte austauschen. Auch wurde im ersten Pandemie-Schuljahr vom UfU entwickeltes Homeschooling-Material erstellt und den Schulen angeboten und außerdem hatten die Schulen die Möglichkeit mit der Unterstützung von UfU-Mitarbeitenden CO2-Ampeln selber zu bauen.

Bei der Schulbetreuung in Hannover unterscheiden wir grundsätzlich in zwei Kategorien:

 

1. Neueinsteigerschulen

Schulen, die noch nie ein Energiesparprojekt durchgeführt haben, bzw. bei denen das Projekt schon mehrere Jahre zurück liegt, bekommen eine ausführliche Energieberatung und können mit umfangreicher Betreuung neu in das Programm einsteigen.

2. Auffrischungsschulen

Das sind Schulen, die das Projekt bereits mit Unterstützung vom UfU durchgeführt haben. Hier wird zur nachhaltigen Sicherung der Ergebnisse das Projekt in etwas reduzierter Form fortgeführt.

 

Darüber hinaus wird den Schulen individuelle technische Beratung angeboten sowie jährliche Fortbildungen im Bereich Energie sparen für Hausmeister und ein Austausch-Treffen für Lehrkräfte.

Ein freundlicher Wettbewerb für eine zusätzliche Gewinnprämie ergänzt die reguläre Teilnahmeprämie, die jede teilnehmende Schule im Rahmen des GSE Projekts erhält.

 

Newsmeldung aus dem Schuljahr 2022-23

Kontakt

Hoai Tran

Laufzeit

2008-07/2024