Das Erzbistum Berlin hat sich den Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben.
Auch einige Schulen sind  für die Bewahrung der Schöpfung seit Jahren aktiv: Zum Beispiel die Salvator Schule hat äußerst erfolgreiche Aktionen zum Thema Abfall und Recycling organisiert: So werden abgelegte Handys und Druckerpatronen für das Recycling gesammelt und der Aufruf zur Rückführung von Elektrogeräten wurde von den Schüler*innen und Eltern so stark unterstützt, dass die Annahme kanalisiert werden musste.

Seit Ende 2022 läuft ein vom UfU gesteuertes Energiesparprojekt an der Salvator Grundschule: Ein Energieteam ist auf Schulebene installiert, das Kollegium und der Hausmeister sind eingebunden.  Ein Projektplan mit 11 Punkten wurde aufgestellt und umgesetzt. In einem Wettbewerb wurde ein Projektlogo ausgewählt.

Den Umweltdetektiven aus den Klassen 3 bis 6 wurden Workshops zu den folgenden Themen angeboten:

  • Lüftung
  • Temperaturen
  • Heizung
  • Strom sparen und
  • Nachhaltigkeit

 

Ein Highlight war die Abschlussfeier mit einem Fahrradkino. Hierbei erzeugten Schüler*innen den Strom zum Anschauen eines Filmes mithilfe von Fahrrädern selbst.

Ende 2023 sind die St. Martin-Schule und die Grundschule St. Franziskus mit in das Projekt eingestiegen.

Eine Ausweitung des erfolgreichen Projektes auf die Mehrzahl der Schulen des Bistums wird vorbereitet.

 

Links:

www.erzbistumberlin.de/medien/pressestelle/aktuelle-pressemeldungen/pressemeldung/news-title/klimaneutrale-kirche-7584/

salvator-grundschule.de/start.html

Kontakt

Jörg Ackermann

Laufzeit

11/2022- 07/2024

Finanziert aus

Mitteln des Erzbistum Berlin