fifty/fifty
Energiesparen an Schulen

GSE Hannover

Motiviert durch die Klimaschutzdebatten konnte mit Beginn der Heizperiode 2008/09 das Energiespar-Programm (GSE = Gruppe schulinternes Energiemanagement) in Hannover gestartet werden. Unter den Teilnehmern sind Grund, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien und Förderschulen vertreten. Dank der Förderung aus Mitteln der Klimainitiative des Bundes (80% der Kosten) erhalten die Schulen eine neu konzipierte Projektbetreuung. Im Mittelpunkt steht dabei eine intensive, individuell gestaltete Betreuung vor Ort durch das UfU, in die alle Nutzergruppen - Schüler/innen, Lehrkräfte, Hausmeister- eingebunden sind.

Damit wurde das Energiesparprojekt der Stadt Hannover substantiell umgebaut und auf das bewährte System des UfU umgestellt. Zuvor wurden ausschließlich Fortbildungen für Lehrkräfte angeboten, die dann als "Einzelkämpfer" an den Schulen aktiv waren.

Bei der Schulbetreuung in Hannover unterscheiden wir grundsätzlich in zwei Kategorien:

  1. Neueinsteigerschulen: Schulen, die noch nie ein Energiesparprojekt durchgeführt haben, bzw. bei denen das Projekt schon mehrere Jahre zurück liegt, bekommen eine ausführliche Energieberatung und können mit umfangreicher Betreuung neu in das Programm einsteigen.
  2. Auffrischungsschulen: Das sind Schulen, die das Projekt bereits mit Unterstützung von UfU durchgeführt haben. Hier wird zur nachhaltigen Sicherung der Ergebnisse das Projekt in etwas reduzierter Form fortgeführt.

Kontakt: Hoai Nguyen