fifty/fifty
Energiesparen an Schulen

Bundesverband Schule Energie Bildung

Das Projekt fifty/fifty wurde in Hamburg entwickelt und dort ab 1993 eingeführt. Dort werden jährlich ca. 3 Mio. € Energie-, Wasser- und Abfallkosten eingespart. Später folgten Berlin und weitere Städte. Wegen der Länderverantwortlichkeit im Bildungsbereich und der Schulträgerschaft von Städten und Gemeinden gibt es kein bundesweites fifty/fifty-Programm sondern etliche Länder- und Regionalinitiativen. Die Verantwortlichen sind zum Teil öffentliche Stellen, wie in Hamburg "Projekt fifty/fifty", zum Teil dafür eingesetzte gemeinnützige oder private Träger, wie in Berlin das UfU e.V. Diese Einrichtungen haben sich mit dem "Bundesverband Schule Energie Bildung" eine bundesweite Vertretung gegeben, die in Berlin beim UfU angesiedelt ist. Neben Hamburg und Berlin sind weitere wichtige Beteiligte auf Bundesebene z.B.:

 www.schule-energie-bildung.de